Hinteregger_Header_2000x1100_Hinteregger_1
MEINE VISION IST EINE WELT,
IN DER KINDERN UND JUGENDLICHEN
ALLE MÖGLICHKEITEN OFFEN STEHEN.
MARTIN HINTEREGGER
Hinteregger_Header_2000x1100_Umarmung
DIE PERSÖNLICHKEITS-
ENTWICKLUNG
UND KOMPETENZ VON KINDERN
UND JUGENDLICHEN FÖRDERN.
MARTIN HINTEREGGER
Hinteregger_Header_2000x1100_Inklusion
MENSCHEN MIT BEEINTRÄCHTIGUNG
INS VEREINSLEBEN UND IN DIE
ARBEITSWELT INTEGRIEREN.
MARTIN HINTEREGGGER
Hinteregger_Header_2000x1100_Senioren
WIR WOLLEN ÄLTEREN MENSCHEN
WIEDER EINE AUFGABE GEBEN.
MARTIN HINTEREGGER

SPENDEN

ChancenLeben_Logo

Chancen Leben

Durch viele Kontakte bzw. Gespräche mit sozialen Einrichtungen sowie sozial schwachen Menschen bei meinen Stationen in Augsburg und Frankfurt, war für mich schnell klar, dass ich in diesem Bereich speziell in meiner Heimat etwas bewegen möchte. So wurde im März 2023 der gemeinnützige Verein ,,Chancen Leben“ gegründet!

In welcher Form passt das Sportprojekt Coach13 mit meinem Sozialprojekt Chancen Leben zusammen?

Es war mir unheimlich wichtig, viele Erfahrungen im Jahr 2023 zu sammeln, um ein optimales Zusammenspiel der beiden Projekte herzustellen. Es liegt mir sehr am Herzen, unseren talentierten Kickern vieles mit auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden mitzugeben. Nicht nur sportlich, sondern auch menschlich und sozial. Aus diesem Grund sollen sehr viele Kinder beider Projekte daraus profitieren.

Der Start mit Fußballtrainings in den ,,Time Out“ Klassen im Bezirk Feldkirchen in Kärnten und St. Veit an der Glan war ein „Super Einstieg“. In diesen Klassen befinden sich Kinder/Jugendliche (10-15 Jahre), die teilweise kein stabiles Familienverhältnis oder gar kein Elternhaus vorfinden. Aufgrund verschiedener negativer Erlebnisse in ihrer Kindheit fällt es Ihnen sehr schwer, sich in unserer Gesellschaft wohlzufühlen. Leider fehlt diesen Kindern oft eine männliche Bezugsperson, auf die sie aufschauen können, egal ob Mädchen oder Buben. In unseren Schulen gibt es hauptsächlich Lehrerinnen und Sozialpädagoginnen. Durch meine Arbeit mit den Time Out Klassen habe ich es verstärkt bemerkt, wie wichtig den Kindern ein männlicher Mentor ist, der als Außenstehender ohne jegliche Vorurteile mit den Kindern Sport betreibt. Unsere Fußballtrainings und Sporteinheiten kamen bei den Schülern dermaßen gut an, dass ich wusste, wir sind am richtigen Weg.

Die aktuellen Zahlen zeigen leider die Tendenz, dass diese Kinder im späteren Jugendalter abrutschen. Sie landen aufgrund von Straftaten im Gefängnis oder werden drogenabhängig. Darum wollen Trainer von Coach13, auch abgesehen von den Sporteinheiten, in den Schulen als Wegbegleiter fungieren, bis sie sich resozialisiert haben und auf eigenen Beinen stehen. Im Zusammenspiel mit den jeweiligen Sozialbetreuern möchten wir gemeinsam, mit den Kindern und Jugendlichen nach Abschluss der Schule einen für sie passenden Beruf zu finden und sie so gut wie möglich einzugliedern bzw. zu unterstützen. Im Vorfeld werden Gespräche mit den infrage kommenden Firmen geführt, um auszuloten, ob sie mit den ,,noch“ vorhandenen Problemen dieses Kindes/Jugendlichen zurechtkommen und Ihnen ein optimales berufliches Umfeld bieten können. Hierbei wird auf die jeweiligen Berufswünsche der Kinder/Jugendlichen eingegangen.

Wie zum Beispiel ein 14-Jähriger, für das, was er in der Kindheit erlebt hat, ein super schlauer Junge, für den die Schule aber überhaupt nichts ist. Er will unbedingt bei der Huber Entsorgung als Mülltonnenaufleger anfangen. An einem Vormittag bin ich mit dem Jungen mit einem Müllauto mitgefahren, um ihm diesen Beruf näherzubringen. Auch um den Mitarbeitern der Huber Entsorgung den Jungen vorzustellen und einen passenden Mentor zu finden. Einer, der sich dieser Aufgabe gerne annimmt und den Jungen unter seine Fittiche nimmt.

Dies ist nur ein Beispiel von vielen weiteren.

Meine Aufgabe und die meiner Trainer wird sein, diese Kinder/Jugendlichen in allen Bereichen gleich gut zu unterstützen, wie auch die talentierten Kinder/ Jugendlichen des Coach13 Projektes.

Kärnten ist ein Vorreiter der sogenannten Time Out Klassen, was jetzt nach und nach in ganz Österreich eingeführt werden soll. Wie wir alle wissen, wird dieses Thema in unserer Gesellschaft zur Seite geschoben, obwohl die psychischen Probleme bei Kindern immer größer und größer werden. Die Kombination Sport mit sozial starken Kindern/Jugendlichen als Unterstützung, sollten auch in den anderen Bundesländern vorgestellt werden.

Die Einführung einer Schülerliga für Time Out Klassen ist im Gange. Erste Freundschaftsspiele nach dem Schulbetrieb wurden bereits mit großem Erfolg absolviert. Ebenso eine gemeinsame Weihnachtsfeier.

Die Schülerliga und weitere Spiele unserer Time Out Klassen finden nicht nur mit dessen Schülern statt, sondern wird mit unseren talentierten Coach13 Spielern gemischt.

Dies ist nötig, um einen guten Spielfluss sowie ein Zusammenspiel zweier komplett verschiedener Lebensweisen (einmal aufwachsen unter katastrophalsten Umständen und einmal aufwachsen unter sehr liebevollen Umständen) zu ermöglichen, umso mehr Verständnis für die jeweiligen Seiten zu generieren.

Dieses Verständnis wird nicht nur den Time Out Schülern in Ihrer Weiterentwicklung helfen, sondern auch talentierten Spielern neue Fähigkeiten entwickeln lassen, den Time Out Spielern zu helfen, diese optimal im Spiel einzusetzen sowie nach dem Spiel eine gewisse Normalität und ein Gefühl des Dazugehörens zu schenken.

Die persönliche Unterstützung dieser Time Out Klassen Kindern/Jugendlichen durch mein ständiges präsent sein, ist mir ein großes Anliegen. Auch die fußballerische Entwicklung der FußballerInnen im Coach13 Projekt ist mir aufgrund meiner Erfahrung und Erfolge im Profifußball ein großes Anliegen. Fast noch wichtiger ist es mir aber, die menschliche und persönliche Weiterentwicklung und ihre sozialen Eigenschaften zu fördern.

Darüber hinaus ist mein Team vom gemeinnützigen Verein Chancen Leben und ich für alle Kinder da, die Unterstützung benötigen. So werden zum Beispiel Schüler bzw. deren Eltern in Schulen in Feldkirchen, die die Nachmittagsbetreuung besuchen, bei der finanziellen Bewältigung des Essensbeitrages unterstützt. Überraschend vielen Familien war es nicht möglich, den Kindern ein warmes Mittagessen für 100 Euro im Monat zu ermöglichen. Hier hilft mein gemeinnütziger Verein Chancen Leben mit, um diese Hürde für finanzschwache Familien zu bewältigen.

Weiters haben wir Kindern/Jugendliche ermöglicht:

  • FH-Projekt-Begegnung mit der Landwirtschaft.
  • Kindern/Jugendliche, die keine Sportsachen haben, eine komplett neue
  • Garnitur für den Turn und Sportunterricht organisiert.
  • Kindern/Jugendliche aufgrund familiärer Schwierigkeiten in Fußballvereinen
  • integriert.
  • Weihnachtsgeschenke für sozial schwache Volksschulkinder.
  • Und und und …….
Stiftung_Pärchen_weiß_200x200

Wir bieten Kindern und Jugendlichen, die es im Leben schwer haben einen Ort, um die Persönlichkeitsentwicklung und Kompetenzen zu fördern.

Stiftung_Pärchen_weiß_200x200

Wir wollen Menschen mit Beeinträchtigung ins Vereinsleben integrieren, zum Sport bringen und in die Arbeitswelt eingliedern.

Stiftung_Pärchen_weiß_200x200

In einem sicheren, gemeinschaftlichen Umfeld, Gewalt, Diskriminierung und Chancenungleichheit überwinden.

Stiftung_Pärchen_weiß_200x200

Wir wollen älteren Menschen wieder eine Aufgabe geben. Wir integrieren Seniorinnen und Senioren ins Vereinsleben.

Stiftung_Pärchen_blau_200x200

DIE BOTSCHAFTER

Seiler

Es ist wichtig, dass wir uns um die jüngere Generation kümmern und ihnen helfen, ihre Ziele zu erreichen. Martin ist die Zukunft und das Wohlergehen junger Menschen enorm wichtig. Wir brauchen mehr solcher Vorbilder, die uns zeigen, wie man ein erfülltes und erfolgreiches Leben führen kann.

Christopher Seiler

Morgenstern

Ich weiß aus eigener Erfahrung wie wichtig es ist, Menschen zu haben, die an einen glauben. Ich hatte solche Menschen und konnte im Sport viel erreichen. Auch Martin hat großes erreicht und möchte sein Wissen an die junge Generation weitergeben. Damit alle ihre Chancen leben können.

Thomas Morgenstern

nicolai.uznik

Ich genieße die Freiheit beim Klettern und die Freiheit, das zu tun was mir so unendlich Spaß macht. Ich unterstütze von ganzem Herzen die Initiative von Martin, da ich auch der Meinung bin, dass jedes Kind die Möglichkeit bekommen sollte, seine Träume zu leben. So wie ich es auch darf.

Nicolai Užnik

Logo_Coach13_700x212_Negativ_Stern blau

Eine Besonderheit der "CHANCEN LEBEN Martin Hinteregger Stiftung" ist die Fußballausbildung, in der wir Spielerinnen und Spieler in der Region zum Profifußball heranführen.

Es freut mich, dass Martin Hinteregger seine Bekanntheit und Ressourcen nutzt, um positive Veränderungen in der Gesellschaft zu bewirken. Es ist immer inspirierend, wenn erfolgreiche Personen ihre Position nutzen, um Gutes zu tun und anderen zu helfen.

Andrea Pecile

Martin Hinteregger ist ein inspirierendes Vorbild für junge Menschen, die ihre Träume verfolgen möchten. Sein Engagement für die Stiftung zeigt, dass er nicht nur ein talentierter Fußballspieler ist, sondern auch ein verantwortungsbewusster Bürger, der sich für das Wohl anderer einsetzt.

Martin Treffner

Die Stiftung ist eine wunderbare Sache, du kannst echt Stolz darauf sein. Die bist ein wunderbarer Mensch der auch an andere denkt, sich nicht verbiegen lässt und mit viel Herz durchs Leben geht. Mach bitte weiter so, bleib wie du bist.

chris.atila - über Instagram
Stiftung_Pärchen_weiß_200x200

SIE MÖCHTEN UNS UNTERSTÜTZEN

Durch ihre Spenden können Sie dazu beitragen, dass die Stiftung ihre Arbeit zum Wohle von Kindern und Jugendlichen  umsetzen kann.
Jeder Spendenbetrag, unabhängig von seiner Höhe, fließt komplett in die Realisierung der Projekte der Stiftung und hat einen positiven Einfluss auf das Leben vieler junger Menschen. Sie können die Arbeit der Stiftung auf verschiedenste Weise unterstützen.